Bröcker Tiefbau GmbH
Spundwandverbau, Berliner Verbau, Trägerbohlwand, Bohrpfahlgründung
Bröcker Tiefbau GmbH
Spundwandverbau, Berliner Verbau, Trägerbohlwand, Bohrpfahlgründung
Bröcker Tiefbau GmbH
Spundwandverbau, Berliner Verbau, Trägerbohlwand, Bohrpfahlgründung
Bröcker Tiefbau GmbH
Spundwandverbau, Berliner Verbau, Trägerbohlwand, Bohrpfahlgründung
Bröcker Tiefbau GmbH
Spundwandverbau, Berliner Verbau, Trägerbohlwand, Bohrpfahlgründung
Bröcker Tiefbau GmbH
Spundwandverbau, Berliner Verbau, Trägerbohlwand, Bohrpfahlgründung
Voriger
Nächster

Spundwandverbau

Der Spundwandverbau ist ein Verbau zur Sicherung von Baugruben oder Geländeversprünge. Spundwände werden als temporäre Sicherungsmaßnahmen eingesetzt.

Ausführung

Spundwände werden meistens in Gebieten eingesetzt, wo das Platzangebot keine Böschung der Baugrube zulässt. Die Spundwände werden mit einer Mäkleranlage mit resonazfreiem An- und Auslauf vibrationsarm ins Erdreich eingebracht. Nach Abschluss der Bauarbeiten und dem Verfüllen der Baugrube wird die Spundwand komplett zurückgebaut.

Im einfachsten Fall wird die Spundwand durch eine entsprechend tiefe Einbindung im Erdreich gehalten. Ab einer gewissen Baugrubentiefe / Höhe der Wand wird eine zusätzliche Sicherung eingebaut. Dies erfolgt durch innenliegende horizontale Gurtung / Aussteifung.